Regeln für die Mobfarm Dimension Stand 30.01.17


#1

Hallo zusammen,

neuerdings gibt´s ja die Mobfarmdimension im Hub.
Damit alle etwas davon haben, hier ein paar Regeln, die alle einhalten sollten, weil unsere Lieblingsmods “Better Lags” und "Shutdown Extreme"
sonst die Überhand bekommen.

Für Benutzer:

  1. Jeder darf die Farmen nutzen.
  2. Alles was ich kaputt mache, repariere ich auch wieder oder hole mir Hilfe für die Reparatur.
  3. Sterbe ich aus welchem Grund auch immer und verliere meine Ausrüstung, muss ich mir an die eigene Nase packen!
  4. AFK auf 3000 Mobs zu warten mag zwar viele Drops auf einmal bringen, aber auch den Serverabsturz. !!!Kein AFK farmen!!!
  5. Bei Ideen für Verbesserungen bitte erstmal mit der Community im Discord oder hier absprechen. Der Erbauer wird sich seinen Teil gedacht haben.
  6. Hardcorefaming bringt nix, wenn nach 10 Stunden farmen mal jemand anderes dran möchte, macht Platz.
  7. Für alles weiter nutzt euren gesunden Menschenverstand oder fragt, dafür sind genug Leute da.

Für Bauideen:

Grundregeln:
Guckt erst nach Spielmechaniken, die eure Farm ersetzen könnten. Danach könnt ihr eine Farm planen.
Beachtet Spielmechaniken wie Spawner. Nur wenn jemand maximal 16 Blöcke entfernt ist, spawnen Mobs.
Grundsätzlich ist Stau von Mobs durch zum Beispiel Wasseraufzüge zu vermeiden. Ein Schlag mit dem Schwert mehr tuts auch.

Allgemeine Regeln:

  1. Jeder darf sich einbringen. Community besteht immer aus mehreren!!!
    2… Habt ihr absolut kein Plan was ihr tun sollt, helfte einfach mit. Zwei sind immer besser als nur einer. ABER! Kommunikation ist alles.** Redet miteinander.**
  2. Wenn ihr ein Projekt plant, versucht erst herauszufinden ob oder wer schon etwas ähnliches plant und sprecht euch ab! 30 halbfertige Zombiefarmen bringen niemandem etwas.
  3. Begrenzt den Bau auf maximal 4 Chunks. Das Projekt soll kein Gamebreaking werden, sondern nur das Erhalten von speziellem Mobloot in einem gewissen Rahmen ermöglichen. Eine 1000 x 1000 Block große Spawnplattform kann nicht effizient sein und belastet den Server nur unnötig!
  4. “Private” Farmen kann es nicht geben! Ein eingewardeter Autospawner von welchem Mod auch immer, der nur das freien Spawncap ausnutzt ist keinesfalls ein Communityprojekt!
  5. Alle Farmen müssen zum Beispiel durch Lampen und Playerdetektor deaktivierbar sein. So haben die genutzten Farmen die maximale Effizienz und der Rest erzeugt kein Lag.
    Einfaches Beispiel: Druckplatten oder der Playerdetektor von Draconic Evolution deaktivieren die Lampen, wenn der Spieler nah genug dran ist, Farm 1 läuft. Farm 2, 3 und 4 sind die Lampen an, also keine Spawns. Kein/weniger Lag. (Hebel sind zwar toll, aber wer macht den wieder aus?!)

Sonderpunkte zu speziellen Farmen:

  1. Materialfarmen ala Eisengolemfarm sind zu unterlassen. Ressourcen kann man in diesem Pack auch lagfreier für weniger Aufwand bekommen. Siehe Blumen, Bienen etc.
  2. Wenn jemand öffentliche spezielle Farmbiome (siehe Bloodmagic) anlegen will, bitte in ausreichendem Abstand zu den noramlen Farmen, damit diese im normalen Betrieb keine Spawnplätze und Serverleistung fressen, weil man sie nicht abschalten kann.
  3. Tierfarmen werden schwierig werden, wegen den Despawns und dem Stau an Tieren. Damit auch wieder mehr Lag. Bitte nutzt andere Spielmechaniken, um normale Mobdrops zu bekommen. In dem Modpack geht alles auch irgendwie ohne Tierfarmen.

Anspruch auf Vollständigkeit nicht vorhanden.(Anregungen und Änderungen gerne Einbringen. Gerne einfach in dieser “Diskussion”)

MFG Liagenn

Rechtschreibfehler bitte behalten, du bist scheinbar besser als ich in Deutsch oder ich war schon am Schlafen, als ich das hier schrieb.


#2